Synästhesie erlebt von

Silja

Silja Müller

Musik im Rausch der Farben

Die Mutter ist eine 9, das Cis sehr einzelgängerisch und die 25 schmeckt nach süßem, kaltem Joghurt. Die studierte Violinistin erlebt ihre synästhetischen Wahrnehmungen sehr vielfältig und in unterschiedlichsten Verknüpfungen. So haben Töne Charaktereigenschaften und Buchstaben, Zahlen und Formen werden bunt gesehen. Wochentage und Monate sind dreidimensional im Raum angeordnet und bei Menschen nimmt sie farbige Zahlen wahr. Ihre Musikstücke komponiert Silja Müller synästhetisch, indem sie Töne, Farben und Geschmäcker so arrangiert, dass diese miteinander harmonieren.

Farbige Kompositionen

Der Ton C ist feuerscharfes Blutkirschrot, das F klingt tigeraugenbraun: Tauche ein in die faszinierende Welt der synästhetischen Kompositionen von Silja.

Fahre hier über die einzelnen Farben und Nuancen und löse so die damit fest verbundenen Töne aus.